Stadtteile in Düsseldorf

Düsseldorf lockt als Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen neben einer guten Infrastruktur auch mit attraktiven Wohnbezirken. Hier finden Sie die einzelnen Stadtteile von Düsseldorf mit einer kleinen Beschreibung. Die einzelnen Stadteile auf der Karte sind auch “klickbar”.

 

Düsseldorf – die kulturelle Großstadt am Rhein

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und gehört mit mehr als 600.000 Einwohnern zu den zehn größten Städten in Deutschland. Die Geschichte der Stadt reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück, als das kleine Örtchen am Fluss Düssel das Stadtrecht erhielt. Heute gibt es 50 Stadtteile in Düsseldorf, die in zehn Bezirke eingeteilt sind. Bilk ist mit rund 40.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Stadtteil in Düsseldorf, während im Stadtteil am Hafen die wenigstens Einwohner der Stadt leben.

Dieser Stadtteil wird vor allem durch Industrie, Logistik und Gewerbe sowie zahlreiche Büroanlagen geprägt. Es handelt sich um den drittgrößten Binnenhafen in Deutschland. Dennoch ist der Hafen einer der bekanntesten Stadtteile in Düsseldorf: Der durch die Neugestaltung entstandene “Medienhafen” zieht zahlreiche Start-Up-Unternehmen an und bietet ein großes Angebot für Junge Leute.

 

Stadtteile in Düsseldorf - Immobilienmakler Düsseldorf
Der Medienhafen in Düsseldorf

 

In diesem Stadtteil befinden sich ein Kino, Restaurants sowie Diskotheken und Clubs, weshalb der Medienhafen vor allem im Nachtleben regen Zulauf findet. In der Altstadt, dem historischen, politischen und kulturellen Zentrum der Landeshauptstadt, leben rund 1.000 Menschen. Im Ältesten der Stadtteile in Düsseldorf befindet sich auch die Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften und gastronomischen Lokalen.

Auch Benrath, Flingern, Wersten oder Holthausen gehören zu den bekanntesten und bevölkerungsreichsten Stadtteilen in Düsseldorf. Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens befindet sich überwiegend auf dem linken Uferseite des Rheins. Erst zu Beginn des 20. Jahrhundert erfolge eine Erweiterung nach Westen, also über den Rhein hinweg. Hinzu kamen Stadtteile, wie Heerdt, Niederkassel oder Lörick.

Der jüngste Stadtteil von Düsseldorf

Interessant: Bei Knittkuhl handelt es sich um den jüngsten Stadtteil der Stadt, der erst 2014 offiziell anerkannt wurde. Nach einem Ratsbeschluss wurde die Knittkuhl, das eigentlich nur aus einer kleinen Wohnsiedlung besteht, als eigenständiger Stadtteil von Hubbelrath getrennt.

Die Neugründung eines Stadtteils hatte es rund 40 Jahre lang nicht gegeben: Zuvor wurden 1975 letztmalig die Gebiete Angermund, Hubbelrath, Kalkum, Unterbach und Wittlaer als neue Stadtteile in Düsseldorf anerkannt. Düsseldorf bietet allerdings noch mehr: Der Flughafen gehört zu den wichtigen Drehkreuzen im Westen von Deutschland.

Darüber hinaus ist die Stadt unter anderem für den Karneval, den luxuriösen Einkaufsboulevard Königsallee, kurz auch genannt, sowie die Fußball- und Eishockeyvereine bekannt. Die Stadtteile in Düsseldorf werden weiter wachsen…

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Kostenlose Immobilienbewertung