Düsseldorfer Skyline in der Nacht

Stadtteile in Düsseldorf

Informationen zu den Stadtteilen und Stadtbezirken

Düsseldorf lockt als Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen neben einer guten Infrastruktur auch mit attraktiven Wohnbezirken. Hier finden Sie die 10 Stadtbezirke von Düsseldorf samt einer kurzen Beschreibung.

Stadtbezirk 1: Altstadt, Stadtmitte, Carlstadt, Pempelfort, Derendorf, Golzheim

Die Nähe zum Rhein und die Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten macht diesen Bezirk sehr attraktiv. Die Wohnlage wird als gut bis sehr gut bezeichnet und bewegt sich im höheren Preissegment. Der Bezirk gilt mit einer Mischung aus Alt- und Neubau als Herz der Landeshauptstadt Düsseldorf. Viele Museen und Kultureinrichtungen befinden sich in diesen Stadtteilen.

Stadtbezirk 2: Düsseltal, Flingern Nord, Flingern Süd

Der Stadtbezirk 2 gilt als sehr attraktive Wohngegend und ist durch die Vielzahl an Grünflächen bei Jung und Alt sehr beliebt. Düsseltal und Flingern gelten als sehr attraktive Wohnadresse mit tollen Altbauwohnungen und Villen. Flingern ist in zwei Stadtteile aufgeteilt, die beide eigenständig sind. Flingern Nord lockt mit vielen Bars und Restaurants besonders junges Publikum. In Flingern Süd sind viele große Veranstaltungseinrichtungen angesiedelt und die Kulturszene ist sehr belebt. Alle drei Stadtteile haben eine sehr gute Verkehrsanbindung an die Innenstadt und bewegen sich im höheren Preissegment.

Stadtbezirk 3: Oberbilk, Unterbilk, Bilk, Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Flehe, Volmerswerth

Der Stadtbezirk 3 ist momentan sehr im Kommen. Noch sind die Mieten, Immobilien- und Grundstückspreise im mittleren Segment. Das wird sich definitiv in der Zukunft ändern. Die Nähe zur Uni, die Lage am Rhein und die vielen Ausflugsziele besonders im Sommer machen den Stadtbezirk 3 zur belebten Gegend. Die Anbindung an die Innenstadt ist sehr gut und auch der Flughafen Düsseldorf ist in 20 Minuten mit dem Auto erreichbar.

Stadtbezirk 4: Oberkassel, Heerdt, Lörrick, Niederkassel

Oberkassel und Niederkassel gehören zu den teuersten Wohngegenden in Düsseldorf. Sie locken mit einer guten Infrastruktur und direkter Rheinlage. Oberkassel gilt als dicht besiedeltes multi-kulti Viertel mit großer internationaler Nachfrage nach Immobilien. In Niederkassel überwiegt die Anzahl an Ein- bzw. Zweifamilienhäuser und Altbauten. Auch beeindruckte Villen und Stadthäuser prägen das Bild. Ein besonderes Ausflugsziel in Niederkassel ist der im japanischen Stil angelegte Garten samt Tempel. Lörrick gilt als Stadtteil mit Dorfcharakter, der aufgrund der tollen Lage am Rhein und den Freizeitmöglichkeiten sehr attraktiv ist. In Heerdt finden Sie einen ausgeprägten Einzelhandel und ein großes Naturschutzgebiet. Die Immobilienpreise in Heerdt und Lörrick bewegen sich im mittleren Segment.

Stadtbezirk 5: Stockum, Lohausen, Kaiserswerth, Wittlaer, Kalkum, Angermund

Der Stadtbezirk 5 ist durch Einfamilienhäuser und kleine Wohnanlagen geprägt. Viele Familien sind dort angesiedelt und erfreuen sich an den vielen Grünflächen und Seen. Die Messe, die ESPRIT Arena, der Sportpark und andere Ausflugsmöglichkeiten befinden sich im Stadtteil Stockum, der Flughafen in Lohausen. Die Preise bewegen sich im oberen Durchschnitt.

Stadtbezirk 6: Lichtenbroich, Unterrath, Rath und Mörsenbroich

Der Stadtbezirk 6 liegt nördlich der Innenstadt und ist vor allem durch das Eisstadion der Düsseldorfer DEG Metro Stars bekannt. Viele namhafte Firmen sind dort ansässig und nutzen die gute Infrastruktur. Die Bebauung reicht von Einfamilienhäusern bis hin zu Mehrfamilienhäusern. Mörsenbroich ist ein sehr familiäres Wohnviertel, das durch die vielen Grünflächen optimal für Familien geeignet ist.

Stadtbezirk 7: Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg, Hubbelrath, Knittkuhl

Der ehemals eigenständige Ort Gerresheim hat sich den Ortscharakter bewahrt. Durch eine gute Infrastruktur, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ein lebendiges Gemeinschaftsleben zieht Gerresheim viele Menschen an. Grafenberg ist geprägt von Grün. Die sehr abwechslungsreiche Bebauung ist umgeben von Wäldern und Grünflächen. Ein neues Wohngebiet auf dem alten Bahnhofsgelände soll eine Verbindung zwischen den Wohngebieten und den Freizeitmöglichkeiten in der Natur sein. Insgesamt ist dieser Stadtbezirk eher ländlich geprägt aber trotzdem gut an Verkehrsmöglichkeiten abgeschlossen. Die Immobilienpreise sind dementsprechend hoch.

Stadtbezirk 8: Eller, Lierenfeld, Vennhausen, Unterbach

Eller liegt verkehrsgünstig, was es zu einer sehr attraktiven Wohngegend macht. Die gute Infrastruktur und die vielen Spazierwege sind bei Jung und Alt sehr beliebt. Im gesamten Bezirk 8 sieht man viele Einfamilienhäuser und vereinzelnd Häuserblocks. Die Mieten sind trotzdem verhältnismäßig günstig.

Stadtbezirk 9: Wersten, Holthausen, Reizholz, Benrath, Urdenbach, Hassels, Itter, Himmelgeist

Der Stadtbezirk 9 ist einer der größten Bezirke Düsseldorfs. Die meisten Stadtteile liegen am Rhein gelegen und bieten viele grüne Flächen zur Erholung. Durch die gute Autobahnanbindung erreicht man die Innenstadt zügig. Düsseldorf Holthausen punktet besonders durch die vielen U-Bahn Anschlüsse. Reizholt gilt durch Standorte großer Firmen wie Henkel und IKEA traditionell als Industrieviertel. Die Bebauung wird durch Mehrfamilienhäuser dominiert. Düsseldorf Benrath zählt zu den beliebtesten Wohngegenden Düsseldorfs, jedoch bewegen sich die Mitpreise im Durchschnitt.

Stadtbezirk 10: Wersten, Holthausen, Reizholz, Benrath, Urdenbach, Hassels, Itter, Himmelgeist

Der Stadtbezirk 10 ist günstig durch die Autobahn A59 erreichbar. Außerdem lockt der Düsseldorfer Stadtwald und das Schloss Garath viele Menschen an den Wochenenden an. Die Mieten in den vielen Mehrfamilienhäusern liegen unter dem Durchschnitt. Hellerhof ist als südlichstes Stadtviertel von Düsseldorf sehr ruhig gelegen. Viele Familien haben sich dort in Einfamilienhäusern niedergelassen. Große Häuserblocks sind hier bewusst vermieden worden.