Wir unterstützen Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie

Neuigkeiten / Presse

Düsseldorf · Krefeld · Niederrhein

Immobilien richtig vererben oder verschenken

- So einfach Geht's -

 

Jedes Jahr wird in Deutschland Vermögen im Wert von mehr als 100 Milliarden vererbt oder verschenkt. Ein erheblicher Teil davon sind Immobilien, vor allem seit die Preise dafür in vielen Regionen stark gestiegen sind. Geht es nach der Statistik, so besitzt jeder deutsche Haushalt mehr als 200.000 Euro netto an Vermögen. Damit ist klar, dass der Gedanke auftaucht, was nach dem eigenen Ableben damit geschehen soll.


Gesetzliche Erbfolge greift in bestimmten Fällen


Liegt kein Testament vor, kommt die gesetzliche Erbfolge zum Tragen. Sind die familiären Verhältnisse klar bzw. gibt es nur einen Erben oder muss nur Geldvermögen geteilt werden, ist das die einfachste Lösung. Doch werden Immobilien vererbt, vielleicht an mehrere Erben, muss eine klare Regelung geschaffen werden. Diese muss dazu dienen, entweder für eine gerechte Aufteilung zu sorgen oder den überlebenden Partner entsprechend abzusichern. Neben der gerechten Aufteilung geht es auch darum, Streit zu vermeiden bzw. steuerschonend zu agieren. 


Steuerfreie Übertragung möglich


Der Großteil der Erbschaften bei Immobilien kann dank hoher Freibeträge ohne Steuerbelastung übertragen werden. Für jeden Erben gibt es einen entsprechenden Freibetrag, in dessen Ausmaß ein Erbe ohne der Belastung einer Erbschaftssteuer möglich ist. Je enger das Verwandtschaftsverhältnis zwischen Erbe und Verstorbenen, desto höher ist der Freibetrag. Wer nicht verheiratet war oder als Pflegekind bzw. als Kind des Partners eingestuft wird, kann lediglich von einem geringen Freibetrag profitieren.


Schenken hilft Steuern sparen


Im Unterschied zur Erbschaft von Immobilien ist eine Schenkung weitaus steuerschonender. Denn die persönlichen Freibeträge des Beschenkten können regelmäßig in 10-Jahres-Abständen wieder ausgeschöpft werden.

Foto by freestockgallery.de

Zurück